Unsere Schulverwaltung

 

Susanne Ising, unsere Schulsekretärin, steht unserer Schulleiterin Verena Speer-Ramlow zur Seite. Sie erledigt den gesamten Schriftverkehr

unserer Realschulverwaltung und ist ab 10.00 Uhr im Schulbüro erreichbar. Dann kommt sie von der Caspar-Heinrich-Hauptschule

zu uns herüber, wo sie ebenfalls das Sekretariat führt.

 

 

Andrea Gröne entlastet als Schulverwaltungsassistentin weiterhin die Schulleitung, die Schulsekretärin und die LehrerInnen. Sie gibt die Listen für die Lernstandserhebung und ihre Ergebnisse in den PC ein, kopiert Praktikumsunterlagen, schreibt das Protokoll bei Lehrerkonferenzen, führt die Stammblätter, organisiert die Schülerbücherei, erstellt die Listen für die Mittagsbetreuung, beaufsichtigt Nachschreiber von Klassenarbeiten und nimmt frühmorgens die telefonischen Krankmeldungen der Schüler entgegen. Sie verteilt nach Bedarf Pflaster und Trostpflaster und verbreitet stets gute Laune. Dabei ist hier nur ein Teil ihrer vielfältigen Aufgaben erwähnt.

 

 

Herr Bröker ist seit dem 1. Juni 2012 unser Hausmeister. Er sorgt für Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung in unserem Schulgebäude und auf dem Schulgrundstück sowie für angenehm temperierte Unterrichtsräume. Er achtet darauf, dass Schüler, Lehrer, Eltern und Besucher sich an die Hausordnung halten. Er entsorgt zusammen mit den Reinigungskräften den leider täglich anfallenden Müll, befreit den Schulhof von Laub und Schnee, beseitigt oder behebt unabsichtliche oder mutwillige Verunreinigungen und Sachschäden. Er hilft mit Rat und Tat. Für Veranstaltungen in der Schule richtet er in Absprache mit der Schulleitung die benötigten Räume her. Nach Schulveranstaltungen kontrolliert und schließt er Fenster, Türen und Eingänge. Er führt Wartungsarbeiten aus. Sind Handwerker im Schulgebäude, muss er die Durchführung der Arbeiten beobachten.  In seinem Raum sammelt er auch Fundsachen.

 

 

 

Herr Kersting unterstützt Herrn Bröker. Beide teilen sich die sicher nicht ganz einfache Aufgabe, den Anforderungen der Realschule, der Hauptschule und der bisher zweistufigen Gesamtschule Bad Driburg – Altenbeken gerecht zu werden.

Af